Wie halte ich zusätzliche Kosten gering?

Viele Menschen unterschätzen bei einem Umzug in eine entfernte Region die Kosten, die zusätzlich zu den Mietkosten anfallen. Das sind natürlich nicht nur die Mietneben- oder die Umzugskosten, sondern einige andere Aspekte zählen ebenfalls dazu.money-891357_960_720

Gerade in Großstädten ist das Netz öffentlicher Verkehrsmittel gut ausgebaut. Durch den dichten Straßenverkehr bietet es sich deshalb an, den eigenen PKW stehen zu lassen und mit der Straßen- oder U-Bahn zur Arbeit zu fahren, um Staus zu vermeiden. Man sollte sich, wenn man dies machen möchte, vorher über die Preise informieren. Diese unterscheiden sich von Region zu Region nämlich stark.

Ein anderer Aspekt sind Lebensmittel und andere alltägliche Verbrauchsgüter, beispielsweise Putz- oder Genussmittel. Gerade, wer gern frisch kocht oder sich Essen liefern lässt, sollte bedenken, dass die Kosten für die alltäglichen Mahlzeiten damit rapide ansteigen können. Ein Tipp ist, vor dem Umzug einmal ein paar Tage Urlaub in der neuen Heimat zu machen. So kann man sich ebenfalls schon einmal mit der Umgebung vertraut machen, während man sich einen Überblick über das regionale Preisniveau verschafft. Es lohnt sich auch, auf günstige Discounter, wie ALDI der LIDL umzuschwenken.

Was auch zu berücksichtigen ist, sind die Kosten für die Freizeitgestaltung. Wer gern feiern geht, muss bedenken, dass die Preise für Getränke in einer Großstadt oft wesentlich höher sind, als in der Dorf-Diskothek. Auch andere Aktivitäten, wie zum Beispiel Mitgliedschaften in regionalen Vereinen können sich stark von denen unterscheiden, die man gewohnt ist. Wer einen Hund hat, sollte auch etwaige höhere Steuern bedenken. Bei Kampfhunden muss man sich vorher unbedingt darüber informieren, ob man diese überhaupt legal halten darf und wie hochdie Kampfhundsteuer ist.

Desweiteren sollte man unbedingt bei Stromverträgen viele Anbieter vergleichen, anstatt den Erstbesten zu nehmen. Hat man einen groben Richtwert üben den eigenen Verbrauch, dann stellt dies keinen großen Aufwand dar. Ansonsten findet man durch eine Recherche im Internet schnell den ungefähren Verbrauch als Richtwert heraus. Dennoch sollte man diesen etwas höher ansetzen, um sicher zu gehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *